Login Seite für ein Proof-Of-Concept

Log Dich bitte ein, um zur URL https://openid1.zim.uni-due.de/C2 zu kommen.

Es geht darum, Möglichkeiten von Openid auszutesten. Hier ist die sogenannte Consumer-Seite. Ein Openid-Provider ist unter https://benutzerverwaltung.uni-due.de realisiert worden.

Eine OpenID ist im Grunde eine URL. Unsere IDs haben immer die Form https://openid.uni-due.de/... . Das besondere unserer IDs ist es, dass damit immer eine bestimmte Aussage verbunden ist, oder sagen wir besser einen Behauptung. Wenn sich jemand mit eine dieser IDs einloggen kann, wird die Behauptung zu einer durch die Benutzerveraltung bestätigten Aussage. Die Anwendung, also der OpenID-Consumer, kann dieser Aussage dann wahr ansehen. Beispiele:

https://openid.uni-due.de/burkhard.wald@uni-due.de Ich habe die Mailadresse burkhard.wald@uni-due.de
https://openid.uni-due.de/student/burkhard.wald@uni-due.de Ich bin eingeschriebener Student und habe die Mailadresse burkhard.wald@uni-due.de
https://openid.uni-due.de/student/1234567 Ich bin eingeschriebener Student und habe die Matrikelnummer 1234567
https://openid.uni-due.de/mitarbeiter/burkhard.wald@uni-due.de Ich bin Mitarbeiter der Hochschule und habe die Mailadresse burkhard.wald@uni-due.de
https://openid.uni-due.de/mitarbeiter/47097 Ich bin Mitarbeiter der Hochschule und dies sind meine Kontaktinformationen.

Man beachte, dass diese IDs nicht erst generiert werden müssen, sondern aus sich heraus existieren. Es sind nur Worte, die (eventuel) für einen bestimmten Benutzer eine Authentifizierungsmöglichkeit darstellen.

Beispiele für Login-Masken

OpenID angeben

Matrikelnummer angeben

Dabei wird die OpenID durch eine Javascript-Funktion gebildet. (siehe Quelltext der Seite)

Mailadresse angeben

Auch hier wird die OpenID durch eine Javascript-Funktion gebildet.


Studentenstatus bestätigen Mitarbeiterstatus bestätigen keinen Status bestätigen